ZU MEINER ARBEIT

In der Einzeltherapie arbeite ich mit der Bioenergetischen Analyse und methodenübergreifend. Das heißt für mich, das ich zunächst verstehen möchte, wer Du bist, was Dein Problem ist und was Dir weiterhilft. Dazu nutze ich meine Wahrnehmung, meine Erfahrung und alles, was ich als hilfreich kennengelernt habe.

 

Ich arbeite gerne im direkten Erleben und biete Raum für Impulse, die sich entfalten möchten. Therapie kann aber ebenso bedeuten, den Alltag zu strukturieren, durch eine Krise zu begleiten oder Erfahrungen im Kontakt zu mir als Mensch zu machen. In manchen Stunden wird sehr viel geredet, in anderen sehr wenig. Wir vereinbaren gemeinsam, was der Inhalt der Therapie sein soll, in welchem Umfang Du Stunden buchst und wie wir arbeiten.

Meine eigene Basis gründet sich in der Bioenergetischen Analyse, die mein wichtigstes Handwerkszeug ist. Ich liebe es, mit den Körperübungen zu arbeiten. Meine Perspektive ist stark geprägt vom Verständnis und diagnostischen Blick dieser Methode.
Darüberhinaus habe ich mich viel mit modernen Psychoanalytischen Konzepten beschäftigt, inbesondere mit dem Intersubjektiven Ansatz, der Bindungstheorie und dem Mentalisierungs-Konzept von Fonagy u.a.
Außerdem  mit der OPD-Diagnostik nach Rudolf u.a., d.h. mit der Differenzierung von Psychodynamik einerseits und dem "psychologischen Reifungsgrad" eines Menschen, Struktur genannt, andererseits. Es braucht viele psychologische Fähigkeiten, um als Erwachsener ,im Leben zurechzukommen.
Die Körperarbeit hilft, den Zugang zu Gefühlen und inneren Impulsen zu beleben und zu vertiefen.
Um mit den Gefühlen und Impulsen umzugehen, dazu hilft manchmal auch die Bioenergetik, manchmal braucht es zusätzliche Elemente der Psychotherapie.

 
In meinen Gruppen arbeite ich sehr viel mit der Bioenergetik. Die genauen Schwerpunkte sind jeweils im Programm angegeben; grundsätzlich enthält ein Gruppenabend mindestens eine Übungssequenz und je nach Thema eine Vertiefung.

Die TRE (Trauma and Tension Releasing Exercises) nach David Berceli ist inzwischen ebenso bestandteil meiner Arbeit. Es ist ein Werkzeug zur Selbsthilfe; eine Körperarbeit, die auch in der Bioenergetik verwurzelt ist, aber die D. Berceli als etwas eigenständiges weiterentwickelt hat. Nach einer Einführung kann man diese Körperarbeit alleine zu Hause fortführen. Wer lieber unter Anleitung damit arbeiten will, ist in einer Gruppe oder in Einzelstunden willkommen.

PRAXIS FÜR BIOENERGETIK

ALICE MOLL  |  BERLIN

Praxis im Ströme-Institut e.V. 

Hermannstraße 48, 2. Hof

12049  Berlin-Neukölln

Telefon:   030 62 60 79 58

E-Mail:   alice.moll@posteo.de